Beitragsbild 3

“Wir sind FPÖ-frei”: Linzer Bar führt Grammatiktests am Einlass ein

Mit einer drastischen Maßnahme hat die Linzer Bar “Bobby’s” nun in den sozialen Netzwerken für Aufregung gesorgt. “Wir sind wieder FPÖ-ler frei!”, verkündete das Lokal auf Facebook. Weiter heißt es in dem Posting: “Um dieses Problem zu stoppen, haben wir am Einlass verpflichtende Grammatiktests eingeführt. Als Gegenleistung bekommen alle, die beim Test über 90% der Punkte erreichen, einen Shot dafür!!!!11!1!! Hoffe damit sind wir diese rechten Pöbler endlich los!!!!1!1!!!”

Der Eintrag auf der Seite sorgte innerhalb kurzer Zeit für einen Sturm der Entrüstung. “Di nechstä Atake der linkslinken Gudmenschen“, “Merkel Rücktrit sovort” und “Bedrink diech nicht beim Linken” sind nur einige der Kommentare unter dem Originalposting. Diese Welle der Empörung zwang die Lokalbetreiber nun zu einer Stellungnahme.

Facebook Eintrag 2
Mit diesem Facebook-Eintrag informierte das Lokal über die verschärften Einlassregelungen.

“Die Ausschreitungen der örtlichen FPÖ-Jugend waren anders einfach nicht mehr bewältigbar”, rechtfertigt eine Mitarbeiterin die drastische Maßnahme. Die Parteimitglieder hätten demnach in regelmäßigen Abständen randaliert und dadurch Sachschäden in der Höhe von mehreren Hundert Euro verursacht. So sind anscheinend alleine durch das unkontrollierte Herumfuchteln mit Säbeln im letzten Monat 3 Vasen, 12 Bierkrüge sowie der Unterarm der Kellnerin zu Bruch gegangen. Außerdem hätten die vorwiegend männlichen Jünglinge durch abruptes Hochstrecken des rechten Arms mehrere Lampenschirme schwer beschädigt.

Doch das ist längst nicht alles. Den Berichten mehrerer Augenzeugen zufolge hätten außerdem mehrere Minderjährige mit offenbar rechter Gesinnung mit plumpen Anmachsprüchen die örtlichen Mädchen in Angst und Schrecken versetzt. Dadurch sei es zu immensen Umsatzeinbußen gekommen. Zusätzlich habe eine lediglich 5 “Mann” große Abordnung der Ortspartei in einem unglaublichen Vandalenakt innerhalb von 30 Minuten 7 Fässer Bier zunächst brutal angestochen und später bis auf den letzten Tropfen vernichtet. Der dadurch entstandene Leberschaden sei nicht in Geld aufzurechnen, so die Besitzer des Lokals.

Um ähnliche Vorfälle in der Zukunft zu verhindern und ein friedliches Miteinander im Bobby’s zu gewährleisten, hat die Bar nun zu dieser drastischen Maßnahme gegriffen. In einem 2-seitigen Test werden ab sofort am Einlass grundlegende Grammatikkenntnisse erhoben. Nur wer mehr als 30% der Punkte erreicht, darf passieren.

Dadurch würden sich die meisten FPÖ Mitglieder aussieben lassen, so die Betreiber. Um zu verhindern, dass ungewünschte Gäste den Test mit Hilfe unerlaubtem Smartphonegebrauch bestehen, wurde zusätzlich ein Security-Mitarbeiter am Eingang platziert. Dieser soll Basiswissen über die österreichische Geschichte der späten 30er und frühen 40er-Jahre stichprobenartig abfragen. Die Betreiber hoffen, dass mit dieser Maßnahme den Randalen und Pöbeleien in der Bar nun ein für alle Mal ein Ende gesetzt ist.

Wenn ihr auch über andere Geschehnisse immer humoristisch am Laufenden gehalten werden wollt, dann besucht doch die Facebookseite des Habicht. Sie freut sich auf einen Like. Garantiert objektiv.kritisch.unabhängig.

Bild: Montage/Screenshot, https://flic.kr/p/fFTrNv

Folge uns!

4 thoughts on ““Wir sind FPÖ-frei”: Linzer Bar führt Grammatiktests am Einlass ein

  1. Zum Thema Rechtschreibung: “……mit Hilfe unerlaubten Smartphonegebrauches bestehen,…..”
    Wenn ihr die Latte der Rechtschreibung schon gerne hochhaltet – wofür ich auch durchaus zu haben bin – dann bitte auch die Fälle zu beachten! Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod, wie man so schön sagt… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *