OÖ Regierung

Reaktion auf Kritik an Landesregierung: ÖVP führt Frauenquote beim Reinigungsdienst ein

Spät hat die ÖVP-Oberösterreich auf die harsche Kritik der Öffentlichkeit an der Zusammensetzung der oberösterreichischen Landesregierung reagiert. Wie Mittwoch Vormittag in einer überraschend einberaumten Pressekonferenz durch die Parteispitzen mitgeteilt wurde, führt die ÖVP mit sofortiger Wirkung eine Frauenquote beim Reinigungsdienst der Landespartei ein.

Damit antwortet die ÖVP allen Kritikern, welche der Partei ein veraltetes Frauenbild vorgeworfen hatten. Frauen spielen in der ÖVP durchaus eine wichtige Rolle, so Pühringer. Beispielsweise sei es bereits seit Jahrzehnten Tradition, dass bei den ÖVP-Frauen die Sekretariate ausschließlich mit weiblichen Teilzeitarbeiterinnen besetzt sind. Auch in der parteiinternen Kinderbetreuungseinrichtung würden Frauen einen wertvollen Dienst leisten.

verf_mitgliederLReg2015_XXVIII - Kopie
Wie immer der Zeit voraus. Auch in der Landesregierung gibt es dank ÖVP eine verpflichtende Frauenquote (in der Höhe von 0%).

 

Ebenso sei es durch bewusst geringe Löhne für Frauen gelungen, private Firmen zu animieren, aus Kostengründen vermehrt auf weibliche Angestellte zu setzen. Dies sei ein wirtschafts- sowie frauenpolitischer Meilenstein, so der oberösterreichische ÖVP-Chef.

Sollte die Maßnahme den erwarteten Erfolg zeigen, überlegt die ÖVP bereits, ihre Frauenquote auf weitere Bereiche auszudehnen. So wird bereits eine Frauenquote bei den Köchen der Landesparteikantine sowie beim zukünftigen Pflegepersonal von Pühringer angedacht.

 

Bild: Quelle: Denise Stinglmayr, Land OÖ

Folge uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *